02. DIE MITTELALTERLICHE FESTUNG "BABA WIDA"

Die mittelalterliche Festung "Baba Wida" das ewige Symbol von Vidin. Sie ist die einzige vollständig erhaltene mittelalterliche Verteidigungsanlage Bulgariens. Sie wurde oberhalb des achtwandigen nach Nordosten ausgerichteten Turms der antiken römischen Festung Bononia erbaut. Der Baubeginn der Festung geht auf die zweite Hälfte des X. Jh. zurück, doch der größte Teil des Bauwerkes stammt aus der Zeit des zweiten Bulgarischen Reiches (Ende XII-XIV. Jh.). Die größten Änderungen an der Festung entstanden unter Zar Ivan Startsimir (1355-1396). Seinen Namen bringt man heute mit dem Bau des größten Turms in Verbindung. Die Festung nimmt zusammen mit seinem umliegenden Graben, welcher mit Wasser aus der Donau gefüllt ist, 9,5 Dekar ein. Es besteht aus einem inneren Festungsgürtel in Form eines ungleichmäßigen Vierecks mit neun eckigen und mittleren Türmen. Später wurde der äußere Festungsgürtel mit einem Eingangstürm hinzugefügt. Der Wohnbereich der Festung nimmt den inneren Gürtel mitsamt Blick auf den Innenhof ein. In ihm wurden Fundamente einer Kirche aus dem XIII.-XIV Jh. freigelegt. Während der Eroberung Widins durch die Türken im Jahr 1396 wurde die Festung stark beschädigt und im Laufe der Zeit mehrmals wiederaufgebaut. Besonders zwischen Ende des XVII bis Anfang des XIX Jh. wurde die Festung zum Zweck der Verwendung von Schusswaffen angepasst. Aus dieser Zeit stammen auch an den äußeren Festungswänden die Schießscharten für Gewehre und kleinkalibrige Waffen. Für die Bedürfnisse der türkischen Armee wurden anstelle des zerstörten Wohnbereiches weitere Steinräume errichtet, welche als Munitionsdepots, Lebensmittelmittellager und als Gefängnis verwendet wurden. In der Zeit zwischen der Befreiung Bulgariens bis hin zum Ende des ersten Weltkrieges (1914-1918) wurde die Festung den Militärbehörden gewährt und der Zugang zu ihr war beschränkt. Seit dem Jahr 1958 ist sie wieder frei zugänglich und in ihr befindet sich ein Museum. Die Festung ist ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung und gehört zu den 100 bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bulgariens. Neben der Funktion als historische Stätte für Touristen, ist die Festung Baba Wida auch Schauplatz für Filmaufnahmen, Theatervorstellungen, sowie zahlreiche weitere kulturelle Veranstalungen.


© Copyright 2019 Ministry of Tourism of the Republic of Bulgaria. All Rights Reserved
CultPlatForm_21: Creative Spaces of the 21st Century. Project co-funded by European Union funds (ERDF and IPA).