06. KUNSTGALERIE "NIKOLA PETROV"

Im Jahr 1892 wurde am Donauuferpark, nicht weit entfernt vom Dramatischen Theater "Wida" nach Plänen des Architekten Todor Varkhota ein Militärclub errichtet, das Zentrum der berühmten Wiener Bälle zwischen Ende des XIX. und Anfang des XX. Jh. Am 25.05.1962 wurde der Militärclub in eine Kunstgalerie umgewandelt. Noch im selben Jahr kamen Künstler aus ganz Bulgarien nach Widin, um an ihren Werken zu arbeiten. Darunter Stoyan Wenev, Panajot Panajotov oder Ivan Hristov. Die von ihnen gefertigten rund 80 Werke bildeten den ursprünglichen Fundus dieser Galerie. Im Jahr 1976 übernahm die Galerie den Namen des großen Bulgarischen Malers Nikola Petrov, dessen Geburtsstadt Widin war. Heute verfügt die Galerie über 1600 Werke von bulgarischen und internationalen Künstlern, aufgeteilt in 4 verschiedene Bereiche: Malerei, Grafik, Skulptur und dekorativ angebrachte Kunstwerke. Neben den Dauerausstellungen, finden hier auch regelmäßig nationale und internationale Sonderаusstellungen statt.


© Copyright 2019 Ministry of Tourism of the Republic of Bulgaria. All Rights Reserved
CultPlatForm_21: Creative Spaces of the 21st Century. Project co-funded by European Union funds (ERDF and IPA).